Andrea Honer, Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser,

Der Winter war lang, wenngleich auch nur gegen Ende zu auch tatsächlich winterlich, zumindest in den Städten. Auf den Bergen gab es bisher ausreichend Schnee, jedenfalls war seitens der Tourismuswirtschaft kein Wehklagen zu vernehmen – üblicherweise ein gutes Zeichen.

Mit dem Frühling kommen normalerweise die saisonalbedingten Gesundheitsthemen wie das Amen im Gebet: Allergien, Frühjahrsmüdigkeit, Diäten und so weiter und so fort. Wir springen diesmal nicht auf diesen Zug auf, sondern fahren eine andere Schiene. Da die wärmeren Temperaturen dazu einladen, mehr Haut zu zeigen, haben wir uns die Möglichkeiten moderner Tattooentfernung bzw. Cover-Up Tattoos etwas genauer angesehen und Birgit Weilguni hat einen schönen Artikel verfasst, der Anwort auf die Frage gibt, wie man sein ungeliebtes Tattoo im Falle des Falles wieder los wird.

Ebenfalls auf der Agenda steht eine genauere Beschäftigung mit dem Thema Faszientraining, ein Schlagwort, das seit einiger Zeit in aller Munde ist, obwohl nur wenige wirklich wissen, was darunter zu verstehen ist. Das wollten wir ändern und haben die wichtigsten Infos der bewegungstherapeutischen Trainingsmethode zusammengefasst.

Ebenfalls eine genauere Betrachtung wert war uns ein Spezialthema im Coachingbereich: Persönlichkeitsentwicklung. Was daruntzer zu verstehen ist und warum häufig Veränderungen der Grundstein für persönlichen Erfolg sind, verrät Alexandra Bolena im vorletzten Beitrag dieser Ausgabe.

Last but not least, haben wir uns einem lange vernachlässigten Kapitel österreichischer Grundnahrungsmittel gewidmet: Mehl. Jeder kennt es, fast jeder verwendet es, kaum jemand weiß darüber Bescheid. Das muss sich ändern, dachte Kave Atefie und hat sich die wichtigsten Fakten des feinen Getreidepulvers etwas genauer angesehen.

Viel Spaß mit den folgenden Themen der Frühlingsausgabe!

Kategorie Genießen: Gutes Getreidemehl und gesunde Alternativen

Während der Hype um Brot und Gebäck weiter anhält, interessiert das darin enthaltene Basisprodukt nur wenige Konsumenten. Dabei zählt Mehl zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln überhaupt. Erst mit dem Aufkommen des Themas Glutenunverträglichkeit beschäftigen sich mehr Menschen mit dem weißen Getreidepulver. Schade eigentlich.

Kategorie Leben: Wie werde ich mein Tattoo wieder los?

Längst sind die Zeiten angebrochen, da man – zumindest im Sommer und speziell in Bädern – den Eindruck gewinnt, dass mehr Menschen tätowiert sind als solche, die den „Trend“ ignorieren. Das ist wohl eher nicht der Fall, feststeht aber, dass gut ein Fünftel ihre „Hautdekoration“ irgendwann wieder loswerden möchte. Wie bei der Tätowierkunst selbst gilt es auch hier, auf Fachleute zu setzen.

Kategorie Wohlfühlen: Persönlichkeitsentwicklung & Selbstwirksamkeit

Persönlichkeitsentwicklung – ein neuer Trend oder Altbekanntes neu aufgekocht? Was steckt hinter dem Schlagwort ‚Selbstwirksamkeit‘? Haben wir es hier mit einer Neuauflage von ‚des Kaisers neue Kleider’ zu tun, oder sind Selbstwirksamkeit und die Überzeugung, sein Leben großteils selbst in der Hand zu haben tatsächlich Gradmesser für die Entwicklungsstufe einer Persönlichkeit?

Kategorie Bewegen: Faszientraining: Verklebungen einfach wegrollen

Faszientraining hilft, um beweglicher zu werden, eine straffere Silhouette zu bekommen und Schmerzen auszuschalten. Nur kurze, aber regelmäßige Einheiten reichen aus, um in Kombination mit Kraft- und Ausdauertraining ein zufriedenstellendes Resultat zu erzielen. Sportmediziner Dr. Matthias Zaloudek weiß, worauf dabei zu achten ist.

Im Namen der gesamten Redaktion wünsche ich Ihnen einen behaglichen Winter!

Ihre
Andrea Honer